Wie entwickelt sich Fitness? WAS Der Kinesis Ausfallschritt ist eine funktionelle Übung, die auf natürlichen Fortbewegungsmustern basiert Kräftigung der Beine (Quadrizeps, hintere Oberschenkelmuskulatur und Gesäßmuskel) Stabilisierung der Hüfte und des Oberkörpers In abgewandelter Form kann diese Übung alle Muskeln des Oberkörpers aktivieren und den Gleichgewichtssinn trainieren   WIE Stelle dich mit dem Rücken zur Kinesis […]

Wie entwickelt sich Fitness?

WAS

  • Der Kinesis Ausfallschritt ist eine funktionelle Übung, die auf natürlichen Fortbewegungsmustern basiert
  • Kräftigung der Beine (Quadrizeps, hintere Oberschenkelmuskulatur und Gesäßmuskel)
  • Stabilisierung der Hüfte und des Oberkörpers
  • In abgewandelter Form kann diese Übung alle Muskeln des Oberkörpers aktivieren und den Gleichgewichtssinn trainieren  

WIE

  • Stelle dich mit dem Rücken zur Kinesis One und halte die Kabelgriffe mit gebeugten Armen direkt vor deinem Oberkörper
  • Stabilisiere deine Schulterblätter, indem du deine Ellbogen in Richtung des Boden ziehst (die Arme bleiben dabei gebeugt)
  • Spanne deine Bauchmuskeln an
  • Mache einen großen Schritt nach vorne
  • Sobald dein Fuß auf dem Boden aufkommt, lasse das Knie des hinteren Beins in Richtung des Bodens sinken (ohne diesen zu berühren). Stelle dir vor, dass von deinem vorderen Fuß eine vertikale Linie ausgeht und vermeide, diese mit deinem Knie zu überschreiten
  • Versuche, Hüfte und Oberkörper zu stabilisieren
  • Gehe wieder in die Ausgangsposition zurück, indem du einen Schritt nach hinten machst und dabei mehr Kraft in die Ferse des vorderen Fußes verlegst und dein Gewicht auf das hintere Bein verlagerst
  • Wenn du die Ausgangsposition erreicht hast, wechsle das Bein, das den Schritt nach vorne macht

WARUM

  • Der Kinesis Ausfallschritt ermöglicht dir, den Massenschwerpunkt deines Körpers linear zu bewegen und bodengestützte Kraft aufzubauen
  • Diese Übung kräftigt Quadrizeps, hintere Oberschenkelmuskulatur und Gesäßmuskel
  • Es werden sowohl die Muskeln zur Stabilisierung der Hüfte, als auch die Muskeln im Oberkörper aktiviert
  • Der Gleichgewichtssinn wird gefördert und Hinfallen und Verletzungen werden vorgebeugt