Toga? What?! Wie kann ein Kleidungsstück, das die alten Römer getragen haben, denn die Mobilität verbessern? Nein, nein. Es geht hier um Toe-ga – also Yoga für deine Zehen.

Hast du schon mal beobachtet, wie Babys und Kleinkinder ihre Füße bewegen? Sie sind weit mobiler und flexibler in ihren Füßen, als es wir Erwachsene sind.

Warum das überhaupt eine Rolle spielt? In den ersten 4 Jahren unseres Lebens sind unsere Füße (und Hände) unsere Bewegungssensoren, damit wir lernen, wie wir uns richtig bewegen. Stärke, Beweglichkeit und Spannung in den Füßen sind für diesen Lernprozess sehr wichtig und haben einen großen Einfluss darauf wie wir Stehen, Hocken, Gehen, Springen und Laufen. Im Erwachsenenalter verlieren wir leider immer mehr diese Sensibilität in unseren Füßen und tragen darüber hinaus sehr oft Schuhe, die uns einengen – und das führt zu Unbeweglichkeit und Steifheit.

Wir bei EVO sind davon überzeugt, dass gesunde Füße eine positive Wirkung auf unsere Mobilität haben. Ein paar einfache Toe-ga-Übungen werden deine Füße auflockern und „befreien“ und du fühlst sich wieder so fit wie als Kind!

3 Toe-ga Übungen für gesunde Füße

1. Große Zehe festigen

  • Drücke den großen Zeh fest in den Boden und hebe dabei die anderen Zehen an.
  • Die Übung 30 Sekunden halten und mit dem anderen Fuß wiederholen.

2. Großer Zeh unter dem Fuß

  • Biege den großen Zeh unter den Fuß, die anderen Zehen bleiben in ihrer normalen Position.
  • Die Übung 30 Sekunden halten und mit dem anderen Fuß wiederholen.

3. Kleine Zehen unter dem Fuß

  • Biege die anderen Zehen unter den Fuß, der große Zeh bleibt in seiner normalen Position.
  • Die Übung 30 Sekunden halten und mit dem anderen Fuß wiederholen.