Sinnvolles Training ist für die Trainingsphilosophie von EVO von zentraler Bedeutung und setzt sich aus den folgenden 7 Axiomen zusammen, die auf den Gesetzen der Wissenschaft und der Natur basieren.

Axiom / aksɪəm/
NOMEN
Ist ein Grundsatz oder eine Aussage, die als etabliert, akzeptiert und als selbstverständlich wahr gilt.

 

EVO steht hinter diesen 7 Axiomen, die auf den Gesetzen der Natur und der Wissenschaft basieren. Hier findest du genauere Erklärungen zum Thema „Sinnvolles Training“ und „natürliche Bewegungen“.

1.    BEWEGUNG IST KEINE INTERVENTION, SONDERN ETWAS NATÜRLICHES

Als erwachsene Menschen haben wir die natürlichen Bewegungen, die wir als Kinder noch vorweisen konnten, oft schon verlernt. Damals bewegten wir uns, weil wir eine spezifische, funktionelle Aufgabe erfüllen wollten. Keine Sets, keine Wiederholungen, keine Dosis-Wirkungs-Übungen. Nur authentische, natürliche Bewegungen.

2.    NATÜRLICHE BEWEGUNGEN SIND GESCHICKT; ZIELORIENTIERT UND SPIELERISCH

Jede Spezies auf diesem Planeten teilt dieses Bewegungsverhalten und das über die gesamte Lebensdauer hinweg. Mit der Ausnahme von erwachsenen Menschen. Wir nehmen fälschlicherweise an, dass der Selektionsdruck in Bezug aufs Überleben in unserer modernen Welt keine Rolle mehr spielt. Das äußert sich in vielerlei Hinsicht – in Form von Schmerzen im unteren Rücken, einer Dysfunktion in den Schultern, Immobilität, muskuläre Steifheit und Bewegungsbeeinträchtigung. Die Natur nimmt keine Rücksicht auf mangelnde Fähigkeiten.

3.    BEWEGUNG ALS KONTINUIERLICHE INTERAKTION ZWISCHEN DEM ORGANISMUS UND DER UMWELT

Der menschliche Körper interagiert ständig mit seiner Umgebung. Unsere Sinne, Muskeln, Gelenksrezeptoren und Druckrezeptoren in der Haut liefern unserem Nervensystem kontinuierlich Informationen, damit sich dieses an Stabilität und Mobilität anpassen und sich darauf vorbereiten kann.

4.    PROPRIOZEPTION IST DIE GRUNDLAGE DER BEWEGUNG

Sensorisches Bewusstsein, Entwicklung und Wachstum treiben unser Bewegungsverhalten an. Die Sprache der Bewegung heißt „Fühlen“. Jeder Trainingsraum bei EVO hat die Voraussetzung, dass man seinen Körper im Raum gut wahrnehmen kann, dort wird „Gefühl“ zu „Glaube“.

5.    WENN WIR UNS VON UNSEREM NATÜRLICHEN LEBENSRAUM ABWENDEN, WERDEN WIR KRANK UND LEIDEN AN DYSFUNKTION. WÜRDEN WIR DAS NICHT TUN, DANN KÖNNTE UNSER KÖRPER HEILEN

Der Begriff „unnatürlicher Lebensraum“ gilt nicht nur für Squat Racks, Bench Press, oder die Adduktoren-/Abduktoren-Maschine. Auch schlechtes Schuhwerk, suboptimale Erholung, künstliches Licht, chronischer Stress und falsche Ernährungsgewohnheiten zählen dazu. Von Geburt an haben wir das Recht auf angemessene Bewegung, ausreichend Erholung und einen gesunden Stoffwechsel. Wenn wir aber Gegenstrategien finden, können wir unserem Körper die Chance auf Heilung geben.

6.    WIR SIND NUR SO FIT WIE UNSERE FÄHIGKEIT, UNS AN DIE UMWELT ANZUPASSEN

Die Natur kümmert es nicht, wie fit du bist, sondern ob du fit genug bist.

7.    FÄHIGKEIT+KONTEXT = FUNKTION

Man kann für alle Bereiche eine Fähigkeit haben/entwickeln, von Bewegung bis hin zu Nahrungsaufnahme und Sex. Aber ohne einen Bezugsrahmen oder eine Bedeutung ist so eine Fähigkeit überflüssig. Richtiges funktionelles Training verbessert die Funktion, indem ein angemessener Kontext bzw. Zusammenhang hergestellt wird.