Der Ruheherzfrequenz-Test eignet sich ideal, um seine Fitnessentwicklung zu messen. Je länger du trainierst, desto fitter wirst du und desto kräftiger wird dementsprechend dein Herz. Der Ruheherzfrequenz-Test ermöglicht, die Kraft deines Herzens zu messen – und damit deinen Fortschritt. Seinen Fortschritt anhand klarer Zahlen zu sehen, motiviert, weiter zu machen und seine Leistung noch weiter zu verbessern. Aber auch wenn du schon länger nicht mehr trainiert hast, kannst du diesen Test als Motivation nutzen, wieder einzusteigen.

Wie funktioniert der Test? 

Dieser Test zur Ruheherzfrequenz ist kinderleicht. Alles was du tun musst, ist, in einem Zustand vollkommener Entspannung deine Ruheherzfrequenz zu messen. Um sicherzugehen, dass die Ergebnisse korrekt und vergleichbar sind, machst du den Test am besten morgens direkt nach dem Aufwachen, bevor du aufstehst.

Solltest du mit einem Puls Tracker Armband oder Uhr schlafen, kannst du deine Ruheherzfrequenz morgens einfach ablesen. Manche Armbänder und Uhren geben auch die niedrigste Herzfrequenz während der Nacht an. Wenn deine Uhr eine solche Funktion hat, nehme diesen Wert als Ruheherzfrequenz.

Wenn du kein Gerät besitzt, das deine Herzfrequenz misst, kannst du sie selber zählen, indem du zwei Finger (Zeige- und Mittelfinger) gegen deinen Puls beziehungsweise unter das Kinn in der Nähe vom Kiefer drückst. Nun zähle, wie oft dein Puls in 15 Sekunden schlägt. Multipliziere diese Zahl mal vier (um den Pulsschlag pro Minute zu erhalten) und schon hast du deine Ruheherzfrequenz.

Beachte, dass die Zahlen und Ergebnisse absolut individuell sind und von den Genen, eventuell eingenommenen Medikamenten und dem Fitness-Level abhängig sind. Menschen, die eine außergewöhnliche Fitness und Ausdauer aufweisen, können eine Ruhefrequenz um die 30 haben, während ein durchschnittlich fitter Mensch normalerweise einen Wert um die 60 hat.

Was sagt dieser Ruheherzfrequenz-Test aus?

Mit diesem Test erfährst du, wie oft dein Herz schlägt, um deinen Körper im Ruhezustand mit ausreichend Blut zu versorgen. Generell deutet eine niedrige Ruheherzfrequenz ein höheres Fitness-Level an, da ein starkes Herz pro Schlag mehr Blut pumpt und daher nicht so häufig schlagen muss, als ein weniger starkes Herz. Je fitter du wirst, desto niedriger wird deine Ruheherzfrequenz.

Beurteilung der Testergebnisse

Schläge pro Minute

<35        super

36-40    sehr gut

41-50    ok

51-60    in Ordnung

<60        verbesserungswürdig

Test Frequenz

Führe den Test alle acht Wochen durch.

Geeignet für:

Alle, die neu ins Training einsteigen und ihren Fortschritt messen möchten.

Test entwickelt von Personal Trainer HalvorLauvstad.

Halvor hat an der NIH studiert und war Produktmanager bei SATS und Geschäftsführer bei Norsk Fitness. Er hat eine Reihe an Büchern zum Thema Fitness veröffentlich, unter anderem „Best in Birken“. Zurzeit unterrichtet er für AFPT in Norwegen.

Hier findest du einen weiteren Test.