Unsere Füße waren ursprünglich gute Bewegungssensoren. Aber Jahre des sitzenden Lebensstils und schlechtem Schuhwerk sorgten für eine Trennung zwischen unseren Füßen, dem Gehirn und der Umwelt. Glücklicherweise findet man die Lösung für dieses Problem in einer effektiven Analyse und einem angemessenen Trainingsprogramm.

Es gibt einen Grund dafür, warum unsere Fußsohle 250.000 Nervenenden besitzt. Die Natur hat sie als Bewegungssensor geschaffen und bis zu unserem 4. Lebensjahr haben wir uns aufgrund dieses Wahrnehmungsapparates mit hoher Kompetenz bewegt.  Denke darüber nach – die Füße von Babys und Kleinkindern haben eine hochsensible Struktur da die Sohle dazu da war die Umgebung zu fühlen und zu erkunden. Kinder Füße sind stark, beweglich und elastisch – also die perfekten Trainingsschuhe.

DIE VERGESSENEN FÜSSE

Die meisten von uns eignen sich einen sitzenden Lebensstil an und tragen schlechte Schuhe. Das führt dazu, dass wir die Verbindung zu unseren Füßen, zur Bewegung und zur Umwelt verlieren. Diese Trennung fängt schon an sobald wir in die Schule kommen.

Wir tragen Alltags- und Trainingsschuhe, die unsere Füße angeblich „schützen“ sollen. In Wirklichkeit bewirken diese, dass die Füße, Fußgelenke und Zehen unbeweglicher und schwächer werden. Als Kinder hatten wir schon, was man für die optimale Gesundheit und Funktion benötigt.

FUNDAMENT VON BEWEGUNG

Bewegung beginnt vom Boden aus. Unsere Füße haben – als einziger Teil unseres Körpers – die meiste Zeit des Tages Kontakt zum Boden. Dennoch, wieviele von uns pflegen ihre Füße so, wie sie das mit dem restlichen Körper tun? Wir verbringen viele Stunden mit der Verbesserung von Fitness, Gesundheit und Ästhetik unseres Körpers. Wir tragen Kleidung, die es unserem Körper erlaubt zu atmen und sich zu bewegen. Dennoch sperren wir unsere Füße in starre Käfige, was dazu beiträgt das diese langsam schwächer, unelastischer und unbeweglicher werden.

RECHNUNGEN BEGLEICHEN

Wir behandeln unsere Füße schlecht und müssen daher später dafür bezahlen. Die zunehmenden Fußschmerzen und diversen Störungen aufgrund von dysfunktionalen Füßen sind nicht akzeptabel. Doch die Beeinträchtigung unserer Bewegungen ist genauso alarmierend.  Wenn Zehen schwach werden (insbesondere die großen Zehen), verlieren wir die natürliche Gabe, das Gleichgewicht zu halten und uns auf einer stabilen Basis zu bewegen. Das führt zur Versteifung des Fußgelenks, welches versucht, Stabilität und Balance zu bewahren. Wenn die Sohle des Fußes steif wird (aufgrund von sperrigen Schuhen und mangelnder Anwendung), verlieren wir unsere natürliche Flexibilität, die den Fuß bei effizienter Fortbewegung unterstützt. Das Resultat davon sind Ausgleichsbewegungen der oberen Körperbereiche.

HEILMITTEL: GESUNDE FÜSSE UND GUTE TRAININGSSCHUHE

Weil wir wissen, dass gute Bewegung nur mit guten Füßen möglich ist (Frage jeden 4-jährigen!), haben wir in jedem unserer EVO Clubs eine Plantar Plate. Die Plantar Plate ist ein leistungsstarkes Gerät, um die drei Eigenschaften eines natürlichen Fußes – Kraft, Mobilität und Elastizität – zu messen. Wenn diese gut entwickelt sind, dann dient der Fuß als hocheffektive Plattform für Kraftübertragung bei fast jeder Bewegung. Kurz gesagt, man bewegt sich effizient mit minimalem Aufwand und einem niedrigeren Verletzungsrisiko, denn ein gesunder Fuß besitzt bereits die nötige Technik für effiziente Bewegung und lebenslange Gesundheit.

Wenn du gerne wissen würdest, wie gesund dein Fuß zurzeit ist, dann sprich mit einem unserer Personal Trainer und buche eine Plantar Plate Analyse. Zusätzlich zur Analyse von Kraft und Mobilität der Füße bzw. der Fußgelenke, stellen dir unsere Trainer auch spezielle Übungen, namens Toe-ga,  zur Verfügung. Toe-ga Übungen bauen Kraft und Mobilität auf und bekämpfen die negativen Auswirkungen von schlechten Schuhen. Zusätzlich kannst du unsere Personal Trainer um Rat zur Auswahl bester Trainingsschuhe und zur gesunden Lebensweise bitten.

Teile deine Meinung zum Thema Fußgesundheit mit uns auf Facebook oder Instagram.