Du möchtest deinen Fortschritt messen? Mache unseren Distanz-Test und finde heraus, wie fit du wirklich bist.

Dieser Distanz-Test ist eine einfache und aussagekräftige Methode, um seinen persönlichen Fortschritt zu messen. Unabhängig von deinem Fitnesslevel kannst du mit diesem Test feststellen, wie viel Fortschritt du seit der letzten Durchführung gemacht hast. Je öfter du ihn machst, desto interessanter wird es. So geht’s:

Durchführung drinnen auf einem Laufband

Drinnen wird der Distanz-Test auf einem Laufband durchgeführt. Der Vorteil: Du hast absolute Kontrolle über das „Terrain“. Du kannst zum Beispiel durch das Erhöhen der Neigung eine Steigung auf dem Laufband erzeugen. Wir empfehlen auf ein halbes oder ein Prozent Steigung zu erhöhen, damit du während des Tests nicht hoch und runter justieren musst. Lege die Dauer des Tests je nach deiner üblichen Distanz fest. Wichtig ist, wärme dich zuerst für 10-20 Minuten auf bevor du mit dem eigentlichen Test loslegst.

Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder läufst du los und lässt die Zeit und die Kilometer einfach mitlaufen, oder du stellst eine bestimmte Distanz auf dem Laufband ein. Diese läuft dann rückwärts. Für das Testergebnis macht es keinen Unterschied. abgesehen davon finden es viele motivierender, die Zahl der noch zu laufenden Strecke immer kleiner werden zu sehen. Auch die Geschwindigkeit kann man auf dem Laufband genau kontrollieren. Du verfügst also über alle wichtigen Informationen, um einen korrekten Feldtest durchzuführen: Distanz und Geschwindigkeit.

Was sagt der Distanz-Test aus?

Der Distanz-Test zeigt dir, wie schnell du bist: Wenn du die Länge der Strecke kennst auch über welche Entfernung. Außerdem liefert er dir ein konkretes Bild deiner Fitnessentwicklung. Die Testergebnisse aus dem Distanz-Test sollten dir als Basis dienen, wenn du die Qualität deiner Workouts zwischen den jeweiligen Tests bewertest. Distanz-Tests zeigen dir deine körperliche Verfassung. Und das während der gesamten Saison. Schlussfolgernd: Wenn du mehrere Jahre läufst und dich immer wieder testest, erhältst du eine immer breitere Vergleichsbasis. Danach kannst du die Testergebnisse der verschiedenen Jahreszeiten miteinander vergleichen: Wie fit bist du im Vergleich zu den Vorjahren.

Beurteilung der Testergebnisse

Bei einem Distanz-Test handelt es sich nicht um einen standardisierten Test. Ob das Ergebnis positiv oder negativ ist, bewertest du anhand deiner eigenen Testergebnisse. Generell gilt: Je weniger Zeit du für eine bestimmte Entfernung brauchst, desto besser ist dein allgemeines Fitnesslevel und deine körperliche Verfassung.

Test Frequenz

Du teilst dein Trainingsjahr in verschiedene Phasen ein? Dann empfehlen wir den Test jeweils vor und nach einer Trainingsphase durchzuführen. Solltest du dein keine solche Einteilung machen, kannst du dich alle sechs oder acht Wochen testen.

Geeignet für: Jeden, unabhängig vom Fitnesslevel

Finde andere Übungen und Tests, mit denen du deine Leistung messen kannst in unserem Blog.

Test entwickelt von Personal Trainer Halvor Lauvstad.

Halvor hat an der NIH studiert und war Produktmanager bei SATS und Geschäftsführer bei Norsk Fitness. Er hat eine Reihe an Büchern zum Thema Fitness veröffentlich, unter anderem „Best in Birken“. Zurzeit unterrichtet er für AFPT in Norwegen.