Wenn du vorhast, ins Fitnessstudio zu gehen, dann solltest du dafür sorgen, dass du gut vorbereitet bist und alles mitnimmst, was du für dein Workout brauchst. Leider vergisst man oft die wichtigsten Gegenstände. Besonders dann, wenn man in der Früh spät dran ist. In Kombination mit einem hektischen Arbeitsleben und der persönlichen Terminplanung im Hinterkopf kann das schon mal vorkommen. Hier erfährst du, was du auf jeden Fall in deiner Sporttasche haben solltest.

Das richtige Schuhwerk

Wenn du auf dem Weg zum Training bist, dann solltest du immer das richtige Sportzeug mit haben, Schuhe einbezogen. Schuhe mit einem großzügigen Zehenraum erlauben deinen Zehen, sich während der Bewegung ordentlich zu spreizen. Wenn deine Schuhe eine dünne Sohle besitzen, dann können sich deine Füße auf natürliche Art und Weise strecken und dehnen und beim Aufprall auf dem Boden abfedern. Wenn deine Füße stark genug sind, dann ist das beste Schuhwerk immer noch der nackte Fuß. So können deine Füße den Boden spüren und schnell auf die Bewegung reagieren.

Bequeme aber funktionelle Kleidung

Wähle enganliegende Kleidung, die dich und deine Bewegung aber auf keinen Fall einschränkt. Du willst deinen Körper während des Trainings sehen und spüren, um sicherzugehen, dass du richtig trainierst. Wenn deine Kleidung zu locker sitzt, dann könntest du eventuell übersehen, dass dein Körper falsch ausgerichtet ist, was das Verletzungsrisiko erhöht.

Deine Lieblings-Playlist

Training mit der richtigen Musik macht einfach noch mehr Spaß. Bevor du dich auf den Weg ins Fitnessstudio machst, stelle eine Playlist zusammen, damit du sofort mit dem Training beginnen kannst. Wähle fröhliche und peppige Lieder aus, die dich motivieren und deine Herzfrequenz während des Trainings konsequent oben halten. Für Läufer und Radfahrer empfiehlt sich Hip Hop oder Drum & Bass- Musik. Diese Musikstile bieten das richtige Tempo für den optimalen Trainingsrhythmus. Gehe sicher, dass sich am Ende deiner Playlist auch langsame Lieder für die Cool-Down-Phase befinden.

Wasserflasche

Auch wenn dein Club Wasserspender hat, solltest du auf jeden Fall, neben deinem andere Sportzeug, auch immer deine eigene Wasserflasche mit dabei haben. Dann ist nämlich die Wahrscheinlichkeit größer, dass du beim Training regelmäßig daraus trinkst. Außerdem ist die Chance geringer, dass du den Platz an deinem Lieblingsgerät verschenkst, da du nicht extra zum Wasserspender laufen musst. Für optimale Hydratation und Erholung solltest du etwas Salz in dein Wasser hinzufügen.

Persönliche Hygieneartikel

Wenn du vorhast, nach dem Workout zu duschen oder dich zu waschen, dann solltest du alle Hygieneartikel dabei haben, die du brauchst, inklusive Shampoo, Seife, Deodorant und Feuchtigkeitscreme. Wenn du die Gemeinschaftsduschen nicht barfuß betreten willst, dann solltest du auch immer ein Paar Gummi-Flipflops einpacken.

Kleidung wechseln

Du weißt nie, ob deine Freunde nach der Session im Fitnessstudio nicht doch noch einen Happen essen wollen, deswegen wäre es angebracht, immer frische Kleidung in der Sporttasche mit dabei zu haben. Schließlich möchte man die Arbeitskleidung, die man schon den ganzen Tag lang getragen hat, nicht mehr anziehen. Wähle etwas Bequemes und Einfaches zum Anziehen, damit du dich nach deinem Workout frisch und verjüngt fühlst.